Zoll und Logistik ziehen an einem Strang

Zollamt Hamburg-Waltershof und Verein Hamburger Spediteure luden zum gemeinsamen Workshop. Enger Dialog soll Logistikprozesse verbessern. Gemeinsame Entwicklung optimierter Zollabläufe. 

Hamburg, 20. Juni 2014: Der Verein Hamburger Spediteure e.V. und das Zollamt Hamburg-Waltershof richteten am 18. Juni den ersten Best-Practice-Workshop für Sachbearbeiter aus. Unter dem Motto „Zoll trifft Logistik“ kamen rund 100 Teilnehmer in der Packhalle der Container-Prüfanlage des Zollamtes zusammen, um in den Dialog zu treten.

„Nach etwa anderthalb Jahren nach Auflösung des Hamburger Freihafens befinden wir uns noch immer in einer Art Lernphase“, erklärte Kurt-Jürgen Schimmelpfeng, Geschäftsführer des Verein Hamburger Spediteure. „Die systematische Verbesserung der Importabläufe ist ein kontinuierlicher Prozess, der das Zusammenwirken aller Akteure erfordert. Der gemeinsame Workshop mit dem Zollamt ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer optimierten Logistikkette“, so Schimmelpfeng weiter. Manfred Lindloff, stellvertretender Leiter des Zollamts Waltershof ergänzte: „Wenn wir das gegenseitige Verständnis zwischen Zollverwaltung und Logistikwirtschaft weiter verbessern, wirkt sich das auch auf unseren Alltag und die Zollprozesse positiv aus. Oft hilft es bereits zu verstehen, warum Abläufe oder Maßnahmen bestimmten Vorgaben unterliegen.“ Die Veranstalter waren sich einig, dass dieses Treffen der Auftakt für eine regelmäßige gemeinschaftliche Workshop-Reihe sein kann. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Echo unserer Mitglieder und werden auch weiterhin im engen Austausch mit dem Zoll stehen“, resümierte Schimmelpfeng.

Unter der Moderation von Hans Stapelfeldt, Leiter des Arbeitskreises Verkehr und Vorstandsmitglied der Logistik Initiative Hamburg, wurden Fragen rund um die erforderlichen Kontrollmaßnahmen aufgegriffen. In diesem Zusammenhang erörterten die Teilnehmer auch die Anforderungen des mobilen Außendienstes vom Zoll. Schnelligkeit und Erfahrung in der Koordinierung logistischer Abläufe von Seiten der Logistikwirtschaft trafen in dem Workshop auf die präzise Abwicklung umfangreicher Kontroll- und Prüfvorgänge durch die Zollverwaltung. So wichtig das beiderseitige Zusammenspiel für den reibungslosen Güterverkehr ist, so sehr konnten und können beide Parteien von solch einem Tag  profitieren.

Abschließend besichtigten die Workshop-Teilnehmer die Container-Prüfanlage im Zollamt Waltershof. Fragen und Anregungen zum Nutzen und ihrer Funktionsweise wurden diskutiert und anschaulich erklärt.

  

Pressekontakt Verein Hamburger Spediteure e.V.:                

Kurt-Jürgen Schimmelpfeng                                                    

Verein Hamburger Spediteure e.V.                                                    

Willy-Brandt-Straße 69                                                            

20457 Hamburg                                                                      

Tel:  040 / 37 47 64 – 20                                                          

info@vhsp.de                                                                        

www.vhsp.de                                                                         

  

Pressekontakt Hauptzollamt Hamburg-Hafen

Bianka Gülck

Hauptzollamt Hamburg-Hafen

-Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit-

Wendenstraße 21

20097 Hamburg

Tel.: 040 / 78085 -109

bianka.guelck@hzahh-hafen2.bfinv.de

 

Pressekontakt PR-Agentur:

Melanie Graf

charakterPR

Königskinderweg 15c

22457 Hamburg

Tel: 040 / 21 99 78 77

melanie.graf@speditionshaus.de

www.charakterpr.de

 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
10:08:04 20.06.2014

feed vp
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren