Ansprechpartner
Susanne Kruse
Referentin



Fachkraft für Lagerlogistik

Für Optimierer und Praktiker


Deine Ausbildung

Du möchtest wissen, wo deine Sneakers und TK-Pizzen herkommen, wie sie gelagert werden und in die Regale oder in den Supermarkt kommen? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik etwas für dich!

In der dreijährigen Ausbildung lernst Du im Betrieb und in der Beruflichen Schule Gewerbliche Logistik und Sicherheit Lieferungen anzunehmen, richtig einzulagern und für den Weiterversand vorzubereiten.

Eine dreijährige Ausbildung dauert dir zu lang? Dann lernst du in zwei Jahren die Grundlagen und lässt dich zu zum/r Fachlagerist/in ausbilden.


Dein Profil

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ist genau dein Ding, wenn du ...

... einen Ersten Schulabschluss (ESA) hast.

... Spaß an Teamarbeit hast.

... gerne organisierst und sorgfältig bist.

... körperlich fit bist.

Dein Job

Als Fachkraft für Lagerlogistik sorgst du dafür, dass Waren optimal gelagert werden und die Schritte von Produktion bis Verkauf optimal funktionieren:

... du nimmst neue Waren in Empfang und hilfst beim Entladen.

... du überwachst den Anlieferungsprozess.

... du sorgst für eine optimale Einlagerung.

... du führst Bestandskontrollen durch.

... du betreust den Warenausgang.

... du tätigst Bestellungen.

Deine Perspektiven

Hamburg ist die Logistik-Hauptstadt Deutschlands. Über 250.000 Beschäftigte arbeiten in der Metropolregion in Logistikunternehmen. Das heißt
für dich, nach der Ausbildung musst du dir keine Sorgen wegen einer Festanstellung machen.

Weiterbildung

Das Ende der Ausbildung ist in Hamburg noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Du kannst dich in vielen Bereichen weiterbilden oder
eine Fortbildung zum Fachwirt für Lagerlogistik machen.


Andere Ausbildungsberufe in der Logistik kennen lernen