Ansprechpartner
Susanne Kruse
Referentin



Berufskraftfahrer/in

Mach was ABGEFAHRENES


Deine Ausbildung

Deutschland ist Europas Güterverkehrsland Nr. 1. Transport und Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftszweig überhaupt. Deutschland lebt vom Außenhandel - der Handel lebt von Transport und Logistik. Lastwagen bringen alles, was gebraucht wird, an Ort und Stelle: vom Klopapier bis zum Joghurt, vom Smartphone bis zum Sneaker.

Ohne LKW geht also nix
- und ohne Fahrerinnen und Fahrer schon mal gar nicht. Daher ist die Branche immer auf der Suche nach Verstärkung.
Klasse Voraussetzung für eine sichere Zukunft!

In 3 Jahren Ausbildung sammelst du Praxiserfahrung im Betrieb, lernst Theorie in der Berufsschulen Schule Fahrzeugtechnik (BS 16) und machst deinen Führerschein in der Fahrschule. Mit 17 erhältst du deinen PKW-Führerschein, den LKW-Führerschein zum 18. Geburtstag. Diesen bezahlt der Ausbildungsbetrieb für dich! Einige Betriebe zahlen sogar beide. Außerdem lernst du Fahrzeugpflege und -wartung, Fahrtenplanung, Ladungssicherung, Fahrphysik, Technik-Know-How und vieles mehr.


Dein Profil

Die Ausbildung zum/r Berufskraftfahrer/in ist genau dein Ding, wenn du ...

... einen Ersten Schulabschluss (ESA) hast.

... Spaß am Fahren hast.

... kein Problem hast lange zu sitzen.

... Interesse an Fahrzeugtechnik hast.

... verantwortungsbewusst bist.

... gerne dein "eigener Herr" bist.

Dein Job

Als Berufskraftfahrer/in sorgst du dafür, dass Waren von A nach B kommen:

... du transportierst Waren im In- oder Ausland.

... du bist verantwortlich für eine gut gesicherte Ladung.

... du hilfst bei der Be- und Entladung des LKW.

... du führst kleine Reparaturen am LKW durch.

... du planst deine Routen optimal.

Deine Perspektiven

Hamburg ist die Logistik-Hauptstadt Deutschlands. Über 250.000 Beschäftigte arbeiten in der Metropolregion in Logistikunternehmen. Das heißt
für dich, nach der Ausbildung musst du dir keine Sorgen wegen einer Festanstellung machen.

Weiterbildung

Das Ende der Ausbildung ist in Hamburg noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Du kannst dich in vielen Bereichen weiterbilden.


Andere Ausbildungsberufe in der Logistik kennen lernen